Natürliches Glück. Und heute für dich meine „B“-to-do-List!

Natürliches Glück – Geburtsrecht? In Deutschland geht es uns wirklich gut. Wir haben Glück, hier geboren worden zu sein! Unser natürliches – also nicht künstliches Glück ist es, in einer relativ heilen und friedlichen Region der Welt zu leben. Dafür möchte ich ein Danke loswerden! Ich bin doch gerne hier… selbst wenn ich wirklich oft Fernweh habe und in die Welt hinaus möchte!

Meine Welt&Glücks-Reise könnte ich auch in das bekannte Kinderlied „Hänschen klein“ hinein dichten und statt Hänschen eben „Katilein, ging allein, in die weite Welt hinein…“ singen… es passt an einigen Stellen sehr gut, aber dazu erzähl ich ein anderes Mal mehr…

Ja, ich wollte schon immer mehr von der Welt sehen, aber eine schöne und sichere Heimat zu haben ist ein Segen und mein natürliches Glück! Ich komme überaus gerne in diese heile Welt zurück nachhause und liebe mein Heimatland Deutschland! Ich wünsche mir, dass jeder Mensch Glück als Geburtsrecht hat und für sich selbst erfahren kann.

Natürliches Glück finde ich auch in der Natur. Trotz des heutigen regnerischen Wetters und einer deutlichen Temperaturabkühlung hier bei Hannover, wo ich heute wieder bin, geht es mir wirklich gut! 🙂 Und ich blicke gerne in den Garten meiner Eltern und beobachte die Meisen und die Spatzen, wie sie sich über die Sommer-Meisenknödel und die Krümel, die auf dem Boden landen, hermachen! Ab und zu kommen auch die Tauben und Elstern und letztere haben es schon einmal geschafft, den ganzen Knödel zu klauen… Trotz Regen sind alle Vögel  fleißig dabei zu futtern… Sie fliegen zwitschernd durch die Luft und bringen ihrem Nachwuchs das Fliegen, Singen und Fressen bei! Ich genieße hier eine beruhigende Atmosphäre, höre die Regentropfen aufs Glasdach fallen und bin dankbar. Dankbar für die wunderschöne Natur, die verschiedensten Grüntöne der Bäume und Pflanzen und auch für die sich langsam dunkel färbenden Brombeeren, die meine Mama immer zu köstlichem Brombeergelee verarbeitet… Natürliches Glück. Natur macht glücklich. Und ja, Norddeutschland kann wirklich schön sein! Ich bin südlich von Hannover aufgewachsen und hatte die Natur schon als Kind immer direkt vor der Nase. Die Leinemasch mit ihrer natürlichen Schönheit ist eine Quelle von positiver Energie. Ich bin damit groß geworden, Störche beim brüten, aufwachsen und später im Jahr gen Süden aufbrechen zu beobachten und freu mich jedes Mal – wie ein Kind – wenn ich diese langbeinigen Flieger irgendwo sehe! Und ja – kindliche Freude, darauf kommt es an! Denn sie ist die natürlichste Freude und damit das natürlichste Glück, das wir haben! 

Wenn wir uns mit unseren Ängsten auseinandersetzen und uns bewusst entscheiden, glücklich sein zu wollen, könnnen wir uns Kinder als Vorbild nehmen. Denn sie machen genau das intuitiv! 

Jeder will doch: Natürlich glücklich sein! 

Natürlich! Und jetzt kommts… Machen wir es doch einfach! Seien wir doch einfach glücklich. Um Inspiration zu finden und den Kopf frei zu bekommen können wir dafür einfach raus gehen. In die Natur. In den nächsten Park, an einen See, Fluss oder ans Meer, auf einen Berg, ganz egal. Natur beruhigt und logischerweise tut das auch richtig gut. Denn wir brauchen den Kontrast zu dem lauten Leben, den ständigen Stressmomenten, dem möglicherweise unglücklichen Alltag. Es geht mir weniger um die Work-Life-Balance als um eine gesunde Life-Happiness-Balance

Natürliches Glück liegt für jeden von uns bereit. Es ist allgegenwärtig in uns und um uns. Die kleinsten und unscheinbarsten Momente in Ruhe, z.B. in der Natur, können tiefe Energiequellen zum Auftanken sein!

Aufmerksam und damit achtsam für Kleinigkeiten zu sein ist ein wichtiger Schritt auf der persönlichen Glücksreise. Ich entdecke mehr Positives, je aufmerksamer ich bin… das geht ganz leicht, indem wir Dinge bewusster tun. 


Hier die einfachsten, alltäglichen B’s:

1: Bewusster aufstehen.

 Je bewusster du dir machst, dass du zu einer bestimmten Zeit aufstehen möchtest, desto besser klappt es! 

2: Bewusster essen. 

Egal was du wann isst, kaufe, koche, schmecke und genieße es bewusst! 

3: Bewusster auf deine eigenen Gefühle achten.

Über den Tag verteilt haben wir Tausende Emotionen und fühlen uns mal super, mal genervt, mal traurig, mal müde, mal ängstlich, mal stark… achte mal einen ganzen Tag lang auf deine Gefühle und was sie mit dir, deiner Körperhaltung und auch deinem Verhalten machen.

4: Bewusster auf die Gefühle von anderen achten. 

Aktion – Reaktion. Was andere fühlen kann mich beeinflussen und auch andersherum! Wie geht es eigentlich deinem Kollegen? Warum ist der Busfahrer heute vielleicht nicht so gut drauf? Das alles hat Gründe und du kannst dein Bewusstsein darauf schärfen.

5: Bewusst spechen. 

Wenn ich nur negative Worte benutze, viel meckere, viel fluche oder schimpfe, kann das meine Gedanken und mein Umfeld beeinflussen. Will ich das? Warum?

Und 6: Bewusst handeln. 

Hier kommt dann alles zusammen und wenn es gut läuft, tun wir Dinge nicht mehr, weil wir sie immer so getan haben oder weil „man sie halt so macht“, sondern, weil wir sie genau so oder anders machen wollen. 

Wenn du BEWUSSTER leben willst, kannst du damit jederzeit anfangen. Und ich bin mir sicher, bewusster sein ist der erste Schritt zum glücklich sein. Für jeden einzelnen Punkt der Liste gilt: Probier es einfach!

Ich freue mich, wenn du mir deine Gedanken oder ein Feedback da lässt. Hier, bei Facebook, in den Kommentaren oder als Nachricht 🙂 

„Lass mal natürlich glücklich sein!“

Let’s be happy. ❤️?? 

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.